Wangentreppen

Eine Wangentreppe kann schlicht und modern, rustikal oder antik gestaltet werden und wird zum Blickfang in jedem Ambiente – vom modernen Einfamilienhaus bis hin zur Jugendstil-Villa.

Eine Wangentreppe ist die klassische und auch heute noch die häufigste Treppenbauart. Sie ist kompakt und massiv und wirkt dadurch solide. Sie präsentiert sich zumeist geradlinig und ist mit ihrem starken Auftritt sehr bequem und sicher zu begehen. Dabei ist eine Wangentreppe wertbeständig und von bleibender Schönheit.


Merkmale einer Wangentreppe

Die ein- oder beidseitig eingestemmte oder aufgesattelte Wangentreppe ist die klassische Treppenbauart. Sie wird auch als herkömmliche Holztreppe bezeichnet. Deshalb gibt es für die Konstruktion von Wangentreppen einen großen Fundus an Erfahrungswerten handwerklichen Holztreppenbaus.

Die deutschen Tischler- und Zimmererverbände haben aus diesen Erfahrungswerten das "Regelwerk für Handwerkliche Holztreppen" zusammengestellt. Entspricht eine Holztreppe diesen Anforderungen, dann ist die Treppe standsicher und benötigt keinen weiteren Standsicherheitsnachweis.

Weitere Eigenschaften:

Eine Wangentreppe kann als offene Treppe ohne Setzstufen gebaut werden.

Als Podesttreppe ermöglicht eine Wangentreppe eine gute Begehbarkeit und eignet sich sehr gut für Häuser mit versetzten Wohnebenen und für größere Treppenhäuser.

Durch einen Handlauf an der Wand oder durch ein Geländer an der offenen Treppenseite wird die Wangentreppe ein Stück weit sicherer. Ein Geländer für diese formschöne Treppe sollte modern und dezent gehalten sein und nicht von der Optik der frei tragenden Stufen ablenken.

Anstelle eines Geländers kann eine ganze Wand aus Glas als Absturzsicherung dienen. Die typische Optik einer Kragarmtreppe bleibt so erhalten.


Bau- und Sicherheitsregeln für Wangentreppen

Aus Gründen eines effektiven Brandschutzes muss eine Treppe der Gebäudeklasse 3 im Brandfall 30 Minuten (Brandschutzklasse F 30 B) und bei Hochhäusern 60 Minuten (Brandschutzklasse F 60) verkehrssicher sein.

Diese Vorschriften gelten nicht für Wohngebäude mit nicht mehr als zwei Wohnungen. Daraus folgt, dass Wangentreppen als reine Holztreppen in Ein- und Zweifamilienhäusern als notwendige Treppen zulässig sind. Ist eine Wangentreppe aus Massivholz gefertigt und besteht aus Bauteilen, die eine bestimmte Mindestmaterialstärke aufweist, dann hat sie mit einem Nachweis die Brandschutzklasse F 30 und ist damit auch in höheren Gebäuden als notwendige Treppe zugelassen.


Restauration von Wangentreppen

Viele herkömmliche Treppen sind Wangentreppen. Häufig sind sie noch in einem so guten Zustand, dass sie restauriert werden können. Paltian Treppenbau verfügt über reiche Erfahrung in der Restaurierung alter Treppen.

Möchten Sie aber ihre bestehende Treppe durch eine neue Wangentreppe ersetzen, die immer noch den Charakter Ihrer alten Treppe hat, so bauen wir detailgetreu ihre historische Treppe nach alten Plänen oder zeitgenössischen Vorlagen nach.


Impressionen

Wangentreppen aus unserem Sortiment

Aus unserem Sortiment haben wir Ihnen einige Wangentreppen in unterschiedlichen Formen und Varianten zusammengestellt, um Ihnen Anregungen für die Gestaltung Ihrer Wangentreppe zu geben

Sie haben Fragen?

Mit unserer langjährigen Erfahrung helfen wir Ihnen gerne Ihre Treppenvorstellung zu realisieren.

Sie erreichen uns:
Montag–Freitag  07:00 – 17:00 Uhr

Jeannette Schreiber
Kunden Support