Nussbaum

Nussbaum Holz Nussbaum Holz

Für die Holzverarbeitung wird entweder europäisches oder amerikanisches Nussbaumholz verwendet.

Europäisches Nussbaumholz stammt vom Walnussbaum, amerikanisches von der Schwarznuss, einer mit dem Walnussbaum verwandten Baumart.

Walnussbäume waren ursprünglich in den Mittelmeerländern beheimatet und sind heute auch in Mittel- und Westeuropa vor allem in Weinbaugebieten als Flurholz oder an Wegrändern heimisch geworden. Als Waldbaum eignen sich Walnussbäume nicht, da sie eine breite Krone bilden und deshalb keine enge Nachbarschaft zu anderen Bäumen vertragen. Auch ist der Bestand an Walnussbäumen in vielen Ländern, so auch in Deutschland, durch starke Nutzung und mangelnde Nachpflanzung stark zurückgegangen. In Deutschland war der Walnussbaum „Baum des Jahres 2008“. In der Schweiz darf ein Walnussbaum nur noch dann gefällt werden, wenn ein neuer nachgepflanzt wird.

Die im Osten der USA beheimatete Nussbaumart, die „Schwarznuss“, wächst wie die europäischen Walnussbäume nicht in großen Beständen, sondern als Lichtbaumart nur gruppenweise und an Waldrändern. In Europa werden seit dem 19. Jahrhundert Schwarznussbäume auch in Rhein- und Donauwäldern angepflanzt. Versuche, Schwarznussbäume auch in Europa so zu kultivieren, dass sie forstwirtschaftlich genutzt werden können, verlaufen recht vielversprechend, vorausgesetzt die Klima- und Standortbedingungen für diese anspruchsvolle Baumart stimmen.

Das Nussbaumholz hat einen dunkelfarbigen Kern und einen grauweißen bis rötlichweißen Splint. Die Farbe des Kerns variiert je nach Klima und Bodenbeschaffenheit. Italienisches Walnussholz hat z. B. eine rötlichere Färbung und lebhaftere Maserung als deutsches oder schweizerisches Holz, kaukasisches Nussbaumholz hat eine eher schwarze Färbung, während französisches Nussbaumholz sich durch eine ganz charakteristische Färbung und Zeichnung von Hölzern aus anderen Standorten unterscheidet.

Das amerikanische Nussholz von der Schwarznuss ist etwas dunkler und homogener als europäisches Nussholz.

Nussbaumholz ist das kostbarste, nicht tropische Edelholz und verleiht aufgrund seiner dekorativen Maserung und besonderen Färbung einer Treppe eine besonders elegante und exklusive Note.